- Corrispondenza romana - https://www.corrispondenzaromana.it -

Philippinische Kathedrale mit Granate beworfen

Der bislang unbekannte Täter zerstörte das Dach, verletzt wurde niemand – Der islamistischen Terrorgruppe Abu Sayyaf werden frühere Anschläge auf Kirchen der Stadt angelastet

Mindanao (kath.net/KNA) Auf die katholische Kathedrale in der südphilippinischen Stadt Jolo (siehe Foto) ist ein Anschlag verübt worden. Ein bislang unbekannter Täter warf am Mittwochabend eine Granate auf das Gotteshaus, wie die Zeitung «Mindanao Examiner» (Donnerstag) berichtet. Die Explosion brachte das Dach des Gotteshauses teilweise zum Einsturz; verletzt wurde niemand. Bereits früher wurde die Kirche in der Provinzhauptstadt von Sulu mehrfach Ziel von Attentaten. Im Juli 2009 etwa brachten Rebellen der islamistischen Terrororganisation „Abu-Sayyaf“ eine Bombe vor der Kathedrale von Jolo zur Detonation. Sie forderte laut «Mindanao Examiner» zwei Todesopfer und 17 Verletzte.

«Abu Sayyaf» unterhält auf der Insel eine Hochburg. Der Organisation wird unter anderem ein Anschlag auf eine andere katholische Kirche in Jolo im Dezember 2010 angelastet. Damals kamen nach Medienangaben mindestens sechs Menschen ums Leben.